Tipps und Hilfe bei einem Umzug kann man immer gebrauchen, sind wir doch ein recht mobiles Volk. Ca. 10 % der deutschen Bundesbürger wechseln jährlich ihren Wohnsitz und auch in Österreich stellt sich die Situation ähnlich dar. Nicht immer möchte man unbedingt die vertraute Gegend verlassen, ein beruflicher Arbeitsplatzwechsel oder die Schulsituation der Kinder zwingt die Familie jedoch zu einem Umzug. Nun geht es an das Packen und viele wichtige Dinge wollen dabei beachtet werden. Tipps und Hilfe bei einem Umzug erhält man aber auch von professionellen Umzugsspeditionen, ist doch das Übersiedeln ihr tägliches Brot.

Wir ziehen um!

Der neue Job ist gefunden und der Arbeitsvertrag bereits unterschrieben. Immer näher rückt nun der Tag des Umzugs. Die bestehende Wohnung muss besenrein übergeben werden und es gilt noch einige Kartons zu füllen. Je nach Mietvertrag muss sich der aktuelle Mieter, möchte er frühzeitig die Wohnung verlassen, um einen Nachmieter kümmern. Aber noch viele andere Punkte müssen bei einem dauerhaften Ortswechsel berücksichtigt werden:

  • Aktuelle Wohnung fristgerecht und frühzeitig kündigen!
  • Benötige ich einen Nachmieter?
  • Umzugsspedition oder Privat-LKW für den Tag des Umzugs bestellen
  • spezielle Umzugskartons halten bis zu 50 kg aus und sind immer wieder verwendbar
  • Möbel fachgerecht zu zerlegen und gut zu verpacken erleichtern den Aufbau erheblich
  • In welchem Raum der neuen Wohnung sollen die Möbel aufgebaut werden? Je genauer die Beschriftung, umso mehr Zeit und Nerven spart man!
  • Kleinkram, Kleidung und Bücher können schon Wochen vor dem Umzug verpackt werden
  • Kann man die neue Wohnung eventuell schon einige Tage früher beziehen? Ein Umzug auf Etappen spart ebenfalls viel Zeit.
  • Müssen die Wände der alten Wohnung ausgemalt werden? Ist die neue Bleibe bereits sauber und ausgeweißelt vom Vormieter übergeben worden?
  • Am Tag des Umzuges ist jetzt helfende Hand Gold wert!
  • Rechtzeitig Parkplätze zum Be- und Entladen sichern.

Für Tipps und Hilfe bei einem Umzug stehen die Familie sowie der Freundeskreis immer parat. Je früher man den genauen Tag der Übersiedelung weiß, umso besser können sich Helfer darauf einstellen. Je mehr Hände mit anpacken, umso schneller sind die Umzugskartons in den neuen Räumen und warten dort auf die neuen Bewohner. Über eine stärkende Jause freuen sich übrigens alle Helfer! Möchte man sich mit einem Umzug nicht selbst beschäftigen, übergibt man den Auftrag an eine professionelle Umzugsspedition. Mitarbeiter verfügen über jahrelange Erfahrung im Möbeltransport. Auch sperrige Teile wie die Waschmaschine ist für die Profis ein echtes Kinderspiel. Die geräumigen LKW’s bieten genügend Platz und so ist der Wohnortwechsel meist innerhalb eines Tages geschafft. 

Tipps und Hilfe bei einem Umzug

Stehen nun alle Umzugskartons und Möbel in den neuen Räumen und ist die alte Wohnung Geschichte, müssen leider noch einige Behördengänge erledigt werden:

  • Wohnsitzwechsel bei der neuen Gemeinde melden (Meldezettel)
  • Nachsendeauftrag von mindestens drei Monaten bei der Post beauftragen
  • die neue Adresse allen privaten und beruflichen Kontakten mitteilen (Bank, Arbeitgeber)
  • laufend die Adressdaten bei den Firmen aktualisieren, die noch über den Nachsendeauftrag Briefe und Rechnungen an den alten Wohnsitz schicken.

Übersiedeln leicht gemacht

In der Berufswelt wird von uns Arbeitnehmern immer öfter auch in Bezug auf den Wohnort eine gewisse Flexibilität gefordert. Für den Traumjob muss man immer öfter seine Koffer packen und die vertraute Gegend verlassen. Natürlich bringt eine Übersiedelung auch Bedenken und Sorgen mit sich. Besonders Kinder tun sich schwer mit einem Umzug, verlieren sie doch die vertrauten Freunde und Umgebung. Ernsthafte Gespräche, warum der Wohnortwechsel notwendig ist, helfen, Bedenken beim Nachwuchs zu zerstreuen. So packen alle am Tag X mit an und schon bald geht es in Richtung neue Heimat. Unsere Tipps und Hilfe bei einem Umzug unterstützen dabei.