Sich die Augen lasern und damit eine Fehlsichtigkeit korrigieren zu lassen, ist nicht notwendigerweise unleistbar teuer. Zu berücksichtigen ist, dass nach der einmaligen Behandlung keine Ausgaben für Sehhilfen wie Brillen oder Kontaktlinsen und diverse Pflegemittel mehr anfallen. Langfristig gesehen sparen Kundinnen sowie Kunden durch den Eingriff Geld. Günstig und professionell führen die Experten der Excimer Augenklinik in der Nähe von Wien die Laserbehandlung durch. Sie garantieren eine kompetente medizinische Betreuung sowie korrekte und schnelle Ergebnisse dank moderner Technik.

Professionelles Augenlasern in Bratislava

Kurzsichtigen, weitsichtigen oder stabsichtigen Personen verhelfen die Ärzte der Excimer Klinik zu einer Korrektur ihrer Sehschwäche. Der Eingriff dauert je nach angewendeter Methode und abhängig von der Zahl der Dioptrien der Fehlsichtigkeit nur wenige Sekunden. Mit dem Wellenfront-Wavefront-Laser führen die Experten die Varianten Lasik, Lasek, Epi-Lasik und C-TEN durch. Sie unterscheiden sich durch die Art, auf die das Abtragen der Hornhaut stattfindet. Bei den Verfahren Lasik und Epi-Lasik erfolgt ein Einschnitt der Cornea, diese klappen oder schieben die Ärzte zur Seite. Bei den weiteren Methoden tragen sie lediglich die Epithel teilweise ab.

Eine neuere, präzisere und noch schnellere Methode liefert der 7D-Amaris-Laser mit der „Smart Pulse“ und der SmartSurface-Technologie. Er arbeitet, ohne das Sehorgan zu berühren. Eine siebendimensionale Blickverfolgung stellt die richtige Position des Lasers und der Augen sicher. Die Patientinnen und Patienten erhalten korrekte Ergebnisse und der Heilungsprozess dauert weniger lange als bei den anderen Verfahren.

Augenlaser Kosten bei Excimer

Die verschiedenen Methoden, die für das Lasern der Augen in der Excimer Klinik zur Auswahl stehen, haben alle die gleichen Augenlaser Kosten von 695 Euro pro Sehorgan. Während des Behandlungstages erhalten die Patientinnen und Patienten eine kompetente Betreuung durch deutschsprachiges Fachpersonal. Verpflegung und einen bewachten Parkplatz erhalten sie kostenlos dazu. Auf Wunsch besteht die Möglichkeit, sich für einen Preis von 40 Euro von Wien abholen und zurückbringen zu lassen.

Zu Beginn unterziehen sich die Patienten und Patientinnen einer Voruntersuchung mit dem Diagnosegerät Schwind Wavefront, für die 120 Euro anfallen. Anschließend erhalten sie ein lokales Betäubungsmittel und bei Bedarf eine Beruhigungstablette. Die Behandlung dauert nur wenige Minuten. Im Anschluss halten die Patienten ihre Augen für eine Weile geschlossen. Danach setzen die Ärzte eine Verbandskontaktlinse ein, die drei bis vier Tage dort verbleibt. Am Folgetag gibt es eine kostenlose Nachuntersuchung. Für die Laserflüssigkeit und die Utensilien und Medikamente zur Nachsorge sind insgesamt 160 Euro zu zahlen. Die Unterbringung für die Nacht findet im „4 Sterne Hotel Park Inn Danube“ statt. Nach dem Eingriff sind die Behandelten noch etwa zwei bis fünf Tage arbeitsunfähig.